Vortrag von Marcel Hänggi

10.02.2023

Conférence

Freitag, 10.2.2023, 18h30

Vortrag (D) Marcel Hänggi, Diskussion (D/F)

Neue Welten denkbar machen!

Mehrzwecksaal, 3. Stock, Stadtbibliothek Biel

Mit der so genannten Energiekrise seit dem russischen Überfall auf die Ukraine diskutiert die Schweizer Politik plötzlich wieder über etwas, was aus unserem Denken weitgehend verschwunden war: die Angst vor Knappheit. Diese Debatte hat ihr Gutes, aber sie ist doch sehr verkürzt: Geht es wirklich darum, wie oft wir duschen und wie warm wir die Wohnung heizen? Oder nicht eher um viel grössere Fragen wie die Frage der Gerechtigkeit (wer verbraucht wie viel?) oder, noch grösser, die Frage, was für eine Gesellschaft wir wollen?

Wir fürchten uns vor einer Energieknappheit, aber viel knapper ist ein anderer Rohstoff: gesellschaftspolitische Phantasie, und zwar sowohl in eine pessimistische wie in eine optimistische Richtung. Die wenigsten können sich vorstellen, wie schlimm es kommen kann, wenn die Klimakrise nicht rechtzeitig begrenzt wird. Aber auch nur die wenigsten können sich vorstellen, wie wir die Gesellschaft zum Besseren verändern könnten. Energie bedeutet Macht. Wer die Energieflüsse kontrolliert, verfügt über viel Macht. Wenn es gelingt, mit weniger Energie leichter zu leben und die Energie dezentraler bereitzustellen, könnte die Gesellschaft gerechter und das Leben besser werden.

Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit der GFS-Gruppe Biel organisiert.

Eintritt frei, Kollekte

Marcel Hänggi

Ich bin Journalist, schreibe Bücher und Texte für Museen und halte Vorträge und Hühner. Als Journalist interessieren mich vor allem gesellschaftspolitische Aspekte von Umwelt, Wissenschaft und Technik. Zur Zeit versuche ich vor allem, die Welt ein bisschen zu retten. Einst bildete ich mir ein, ich könnt was lehren, die Menschen zu bessern usw. Es ist mir auch schon untergekommen, dass ich forschte.

Die GFS-Gruppe Biel

«GFS» steht für «Gerechtigkeit, Friede und Bewahrung der Schöpfung». Die GFS-Gruppe ist seit Jahrzehnten Teil des Arbeitskreises für Zeitfragen der reformierten Kirche Biel. Sie beschäftigt sich vorwiegend mit dem Thema Wirtschaftswachstum und möglicher Alternativen. In den letzten Jahren war die Gruppe Mitorganisatorin folgender Veranstaltungen: 2017 Filmzyklus «Mangel trotz Überfluss» im Filmpodium Biel; 2018 Veranstaltung «Alle Macht den Konzernen?» in der Stadtbibliothek Biel; 2020 «Mit Fake News und Klagen gegen Kritik», ebenfalls in der Stadtbibliothek Biel.

 

Adresse

STADTBIBLIOTHEK
BIBLIOTHÈQUE DE LA VILLE
BIEL/BIENNE

Dufourstrasse 26, rue Dufour
Postfach/Case postale
CH-2501 Biel/Bienne
T 032 329 11 00

bblbblblch

IBAN CH46 0900 0000 2500 1284 1

Bibliobiel auf Spotify
TikTok
 

Öffnungszeiten

Montag 14h00 - 18h30
Dienstag 09h00 - 18h30
Mittwoch 09h00 - 18h30
Donnerstag 09h00 - 20h00
Freitag 09h00 - 18h30
Samstag 09h00 - 17h00

*Während der Sommerferien vom 08.07. bis zum 20.08.2023 ist die Schliessung bereits um 17h00 und Samstags um 16h00.

 

Zugang

Die Stadtbibliothek befindet sich an zentraler Lage, in der Nähe der Altstadt.

Ab Bahnhof SBB erreichen Sie uns innert 10-15 Minuten zu Fuss oder per Bus, (Linien 3 oder 4 Richtung Vorhölzli).

Haltestelle Bibliothek

Website Verkehrsbetriebe Biel



Parking Altstadt oder Coop Nidaugasse 

Info Zugang für Menschen mit einer Gehbehinderung
 
 
Karte Bibliobiel